Monat: Oktober 2021

Was der Krieg gekostet hat

Bis zu 51 statt 17,3 Milliarden Euro: Afghanistan-Einsatz der Bundeswehr teurer als offiziell angegebenVon Joachim Guilliard Nach Angaben der Bundesregierung kosteten der knapp 20 Jahre dauernde Einsatz der Bundeswehr in Afghanistan und die parallel verfolgten Entwicklungsprojekte mehr als 17,3 Milliarden Euro, wobei der weitaus größte Posten das Militär war. Im Verhältnis zu dem von den …

Was der Krieg gekostet hat Weiterlesen »

Atomwaffenverbot in den Koalitionsvertrag!

Mahnwachen der Initiative „Gemeinsam in Baden-Württemberg für den UN-Atomwaffen-Verbotsvertrag“ vor Stuttgarter Büros von FDP, Grünen und SPD. Die Initiative „Gemeinsam in Baden-Württemberg für den UN-Atomwaffen-Verbotsvertrag“ veranstaltet während der Koalitionsverhandlungen für eine neue Bundesregierung am Mittwoch, den 27. Oktober, politische Mahnwachen vor den Stuttgarter Wahlkreisbüros von FDP, Bündnis 90/Die Grünen und SPD.  Mit den jeweils einstündigen …

Atomwaffenverbot in den Koalitionsvertrag! Weiterlesen »

Lehren aus dem gescheiterten Afghanistan-Einsatz

Fast 20 Jahre nach ihrem Beginn endete im August 2021 die Militärintervention in Afghanistan.Die USA und ihre Verbündeten – darunter Deutsch- land – erleben ein Desaster. Nach der raschen Machtübernahme durch die Taliban gehen Bilder der Schutzsuchenden und Verzweifelten um die Welt. Angesichts des Scherbenhaufens, den dieser »Krieg gegen den Terror« hinterlässt, sind eine kritische …

Lehren aus dem gescheiterten Afghanistan-Einsatz Weiterlesen »

Aktiv werden zu den Sondierungs- und Koalitionsgesprächen | Netzwerk Friedenskooperative

Liebe Friedensfreund:innen, bereits im Vorfeld der Bundestagswahl wurden die Kandidat:innen aufgefordert, sich ggf. als Abgeordnete in einer späteren Bundesregierung für einen Beitritt Deutschlands zum Atomwaffenverbotsvertrag und für den Abzug der Atombomben aus Büchel stark zu machen. Nun gilt es die kommenden Koalitionsverhandlungen zu nutzen, um diese Forderung auf die Agenda zu setzen. Das Netzwerk Friedenskooperative …

Aktiv werden zu den Sondierungs- und Koalitionsgesprächen | Netzwerk Friedenskooperative Weiterlesen »

ICAN-Partner: Atomwaffenverbot in den Koalitionsvertrag!

Nach der Bundestagswahl 2021 beginnen nun die Sondierungs- und Koalitionsgespräche in Berlin. Egal ob Ampel, Jamaica oder GroKo: Die deutschen ICAN-Partner und weitere Organisationen fordern, dass das Atomwaffenverbot einen besonderen Platz im Koalitionsvertrag bekommt! Daher wenden sie sich mit einem Offenen Brief an die Parteien. Der Brief wurde direkt an alle Politikerinnen und Politikern aus …

ICAN-Partner: Atomwaffenverbot in den Koalitionsvertrag! Weiterlesen »

Bericht Klimastreik von 24.09.221

Liebe Freundinnen und Freunde des Friedens, einige waren bei den Klimastreik-Aktivitäten von Fridays for Future letzten Freitag in Stuttgart (15 000 TN) dabei. Die Friedensbewegung war dort mit Infoständen vertreten, und es wurden ca. 60 Unterschriften unter den ICAN-Appell für den Atomwaffenverbotsvertrag sowie ca. 30 für Abrüsten statt Aufrüsten gesammelt. Über die Ergebnisse der Bundestagswahl …

Bericht Klimastreik von 24.09.221 Weiterlesen »