Filmvorstellung "Geliebt & Geächtet – Kinder des Krieges"

27. Februar 2020, 19:30 Uhr
Freies Musikzentrum (FMZ) Feuerbach, Stuttgarter Straße 15, Stuttgart

Im Film „Geliebt & Geächtet – Kinder des Krieges“ wird das Trauma der Vergewaltigung im Krieg thematisiert, die Entführung durch Rebellen und die Probleme der Kinder von Kriegen z.B. in Afrika und Bosnien.  Es trifft vor allem die Schicksale von Kindern, die von ihren Müttern geliebt, aber oft von der eigenen Gesellschaft geächtet werden.
Im Anschluss an den Film wird Frau Romina Tumini vom Stuttgarter „Verein für internationale Jugendarbeit“ (vij) zu Wort kommen. Sie ist Psychologin und Therapeutin und hat viel Erfahrung mit Traumatisierung. In ihrem Vortrag widmet sie sich vor allem jesidischen Frauen und Kindern, die von den IS Milizen im Nordirak aus religiösen Gründen verfolgt wurden und werden. Im Jahr 2014 hat die Landesregierung von Baden-Württemberg rund 1.000 Personen aufgenommen und dieses Kontingent auf 22 Kommunen im Land verteilt. Eine der Kommunen ist Stuttgart.
Nach dem Vortrag ist Gelegenheit, Fragen an die Referentin zu stellen und Kommentare vorzubringen. Interessierte sind herzlich eingeladen.
Moderation des Abends: Heinz Wienand. Eintritt ist frei. Spenden sind erbeten.