Informations- und Diskussionsveranstaltung mit Jürgen Wagner

24. April 2018, 19:00 Uhr
Räume von DIDF, Marktstraße 61, Stuttgart

Krim-Krise, Syrien, Skripal-Affäre,…
Werden wir von Russland bedroht?

Wer die Schlagzeilen der letzten Jahre liest, fühlt sich in die 80er des vergangenen Jahrhunderts zurückversetzt. Das Säbelrasseln zwischen Nato und Russland hat unverkennbar zugenommen, der Ton ist spürbar schärfer geworden. In der Darstellung des „Westens“ geht die Aggression –  spätestens seit der Krim-Krise – eindeutig von Russland aus.

  • Wie stichhaltig ist das Feindbild vom russischen Aggressor?
  • Stehen schon russische Truppen an der Grenze der Nato?
  • Wird die Modernisierung der Atomwaffenarsenale von Russland vorangetrieben?
  • Errichtet Russland ein gegen die Nato gerichtetes Raketenabwehrschild?
  • Von wem geht eigentlich die neue Stufe des Wettrüstens aus?

Bei unserer Informations- und Diskussionsveranstaltung mit
Jürgen Wagner, von der Informationsstelle Militarisierung Tübingen, sollen diese Fragen vertieft werden.
Dienstag 24.04.2018 um 19:00 Uhr in den Räumen von DIDF,
Marktstraße 61, gegenüber der Stadtkirche in Bad Cannstatt.

Eintritt frei, Spenden erwünscht.