Volkstrauertag 19.11.2017

Am 19.11.2017 am Volkstrauertag veranstaltete der Friedenstreff Stuttgart Nord wieder ein Gedenken.  Das erste Gedenken am Volkstrauertag  an dieser Stelle jährte sich nun zum 70sten Mal.  

Und wir hatten wieder allen Grund, uns hier zu versammeln und zu gedenken, denn wir leben in Zeiten, in denen Fremdenfeindlichkeit, Rassismus und Antisemitismus sich ausbreiten und erschreckend viel Nährboden finden. Auch 2017 sind tausende Menschen auf der Flucht vor Krieg und Diktaturen. Und gleichzeitig verdienen deutsche Unternehmen an der Lieferung von Waffen und Kriegsgerät in Nicht-Nato-Staaten.

Das Vermächtnis derer, an die wir heute denken, ist angesichts dieser Entwicklung aus dem Vergangenen zu lernen statt zu vergessen, sich einzumischen statt still zu halten. Im Friedenstreff Nord haben wir uns zusammengeschlossen, um genau das zu tun.

 

 

Die Gedenkrede hielt Gerhard Dürr ehemaliger SPD-Stadtrat für den VVN-BdA.

 

 

Danach verlas für den Friedenstreff Stuttgart Nord Johannes Krohn die Rede von Heinz Wienand, der nicht selbst teilnehmen konnte.

Vor unserer Veranstaltung findet gewöhnlich die des Bezirks Feuerbach statt. Und viele Jahre kamen die Menschen leider nicht zu unserer Veranstaltung. Dieses Jahr war das anders. Danach gab es noch gute Gespräche.

Rede von Heinz Wienand Volkstrauertag 2017